Viele Leute beim Tanzen

Kulturbuddy

Projekt "Kulturbuddy"

Teilen Sie Ihre Interessen im Bereich Kultur und Sport mit Menschen aus unseren Häusern.

Das Projekt Kulturbuddy der Caritas bietet kultur- und sportinteressierten Menschen eine Möglichkeit für freiwillige Mitarbeit. Als Kulturbuddy nutzen Sie gemeinsam mit BewohnerInnen aus sozialen Einrichtungen der Caritas Wien und Partnerorganisationen von Hunger auf Kunst und Kultur, das Freizeitangebot von Wien und Umgebung.

 

Gemeinsam besuchen Sie beispielsweise Theater, Museen, Konzerte, Kinos oder sehen sich ein Fußballmatch an. Sozial benachteiligte Menschen, Menschen in Obdachlosen- und Flüchtlingshäusern, Männer und Frauen mit psychischen Erkrankungen oder körperlichen Behinderungen oder Menschen, die straffällig geworden sind, nehmen Freizeitangebote wie Museen seltener in Anspruch, auch wenn diese unentgeltlich zur Verfügung stehen. Ursachen dafür sind oft mangelnde Informationen über bestehende Angebote, eingeschränkte Mobilität (z.B. kein barrierefreier Zugang oder fehlende finanzieller Ressourcen für öffentliche Verkehrsmittel), aber auch Angst, sich auf Unbekanntes, möglicherweise Kompliziertes einzulassen. Mithilfe der Kulturbuddys sollen diese Hürden überbrückt werden. 

Zukünftige Kulturbuddys sollen anderen Menschen mit Neugierde, Einfühlungsvermögen und Respekt begegnen und etwas Geduld mitbringen. Das Engagement soll mindestens ein Jahr dauern und eine gewisse Regelmäßigkeit (1 - 4 Mal pro Monat für jeweils 2 - 5 Stunden) aufweisen. 

Wenn Sie interessiert sind, melden Sie sich bitte mit einem kurzen Schreiben bei der Projektkoordinatorin Bettina Wagner (kulturbuddy(at)caritas-wien.at). 

Möglichkeit für freiwillige Mitarbeit: mit KlientInnen und BewohnerInnen Kultur- und Sportangebote in Wien und Niederösterreich besuchen, mit den Häusern und KlientInnen die Besuche planen und bewerben


Das Projekt kann dank finanzieller Unterstützung im Rahmen des MehrWERT Sponsoringprogrammes der Erste Bank durchgeführt werden.