Commit@Work für Buddys

Ein junger Mann und eine Frau basteln mit einer Lichterkette.

Als Buddy bei Commit@Work begleiten Sie ehrenamtlich einen jungen Menschen, der gerne ins Berufsleben starten möchte, dabei aber noch Unterstützung und Orientierung braucht. Für junge Geflüchtete ist es nicht einfach, sich einen Überblick über ihre beruflichen Möglichkeiten zu verschaffen. Als Buddy  können Sie hier positiv Einfluss nehmen, eventuell Ihre Netzwerke für den jungen Menschen öffnen und während einer möglichen Ausbildung oder eines Praktikums als soziale Stütze begleiten.

Buddys sind…

  • bereit regelmäßig (mind. 1x wöchentlich) und längerfristig Zeit zu schenken, um einen jungen Menschen zu treffen und zu unterstützen.
  • zuverlässig und halten sich an Vereinbarungen.
  • in der Lage, einen jungen Menschen bei der Orientierung am Arbeitsmarkt zu unterstützen. 
  • belastbar und bereit Verantwortung zu übernehmen und eine Vorbildfunktion einzunehmen.
  • empathisch und können zuhören.
  • bereit sich auf eine freundschaftliche Beziehung mit einem jungen Menschen einzulassen.
  • interessiert an anderen Lebensweisen/Lebenswelten.
  • geduldig und in der Lage mit etwaigen Enttäuschungen umzugehen.
  • in der Lage vertrauliche Informationen für sich behalten. 
  • bereit ihr Handeln zu reflektieren.
  • in der Lage ihrem Patenjugendlichen endgültige Entscheidungen über ihr oder sein Handeln selbst zu überlassen. 

 

Voraussetzungen für die Teilnahme 

  • Sie stehen seit mindestens 5 Jahren im Berufsleben.
  • Sie können ein einwandfreies Leumundszeugnis vorweisen.
  • Sie verfügen über gute Deutschkenntnisse.
  • Sie stehen für ein Vorgespräch mit einer Projektmitarbeiterin bzw. Projektmitarbeiter zur Verfügung und Sie sind bereit an drei verpflichtenden, kostenlosen Vorbereitungsworkshops teilzunehmen. 

 

Sie möchten teilnehmen?

Das Commit@Work Team begleitet und unterstützt Sie in Ihrer Tätigkeit als Buddy.

Sie können sich mittels Anmeldebogen, der per Post oder per Mail an uns geschickt werden kann oder per Online-Formular für die Teilnahme am Projekt anmelden. Sie erhalten das Formular auch bei den Informationsveranstaltungen bzw. bei Mailanfrage an uns. 

Auf Basis Ihres Anmeldebogens laden wir Sie zu einem Vorgespräch mit einem/einer Projektmitarbeiter/in ein. Durch den Anmeldebogen und das Vorgespräch möchten wir möglichst viel über Sie und Ihre Interessen, Wünsche und Erwartungen an das Projekt erfahren. Erst nach diesem Vorgespräch entscheiden beide Seiten, ob man gemeinsam in das Projekt starten möchte.

Unser Ziel ist es, eine möglichst gute Übereinstimmung zwischen den Personen in den Patenschaften zu erzielen. Junge Geflüchtete und ihre Buddys werden von uns entsprechend ihrer jeweiligen Interessen und Wünschen füreinander ausgesucht (matching). 

Buddys erklären sich außerdem dazu bereit an vorbereitenden Workshops teilzunehmen, um bestmöglich in ihre Patenschaft zu starten.

 

Junge Geflüchtete

Für junge Menschen mit Fluchterfahrung erweist sich der Übergang in die Volljährigkeit oft als besonders schwierige Lebensphase. Von einem Tag auf den anderen wird von ihnen sehr viel Eigenständigkeit gefordert. Hinzu kommen manchmal noch Defizite bei den Deutschkenntnissen oder bei Kenntnissen über die neue Umgebung und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in Österreich. Als junge Erwachsene ist für sie insbesondere die Orientierung am österreichischen Arbeitsmarkt eine große Herausforderung.

 

Welche Jugendlichen nehmen bei Commit@Work teil? 

Bei Commit@Work nehmen junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren teil. Wann sie in Österreich angekommen sind, ist individuell sehr unterschiedlich. Alle haben aber bereits Bildungsmaßnahmen in Österreich besucht und haben Deutschkenntnisse auf zumindest A2 Niveau (GERS).

Junge Geflüchtete wollen sich wie andere ihres Alters produktiv in der Gesellschaft einbringen, einen Job finden, eigenes Geld verdienen. Dies ist für sie oft eine besondere Herausforderung, da sie die Anforderungen am österreichischen Arbeitsmarkt nicht so gut kennen, oder ihnen ein Überblick über ihre Möglichkeiten fehlt. Erste Schnupper-Erfahrungen in einem Betrieb können hier maßgeblich zur besseren Orientierung beitragen.

Ein Buddy als freundschaftliche Stütze hilft bei Schwierigkeiten während der Job/Praktikums-Suche oder während der Absolvierung eines Orientierungsangebots. Ein Buddy bietet Sicherheit und steht unabhängig vom Verlauf des Programms als Freund zu Seite.   

Gefördert von